Seite auswählen

Die Initiative „Fremde werden Freunde“ sucht ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die gelegentliche Fahrdienste übernehmen können. Wer hat Zeit und Lust Menschen, die aus Syrien und Afghanistan zu uns geflohen sind, zu Ämtern, Sprachkursen und Ärzten nach Andernach, Mayen, Plaidt oder Koblenz zu fahren, wenn keine andere Transportmöglichkeit (z.B. mit dem Bus) besteht? Besonders dringend suchen wir Fahrer und Fahrerinnen, die Fahrten von und nach Nickenich übernehmen könnten. Unkostenpauschale kann übernommen werden. .Interessierte melden sich bitte bei Günter Leisch, Telefon: 02630 – 84349